Meine Heimatstadt 08451 und ich.
  Meine Heimatstadt Crimmitschau wurde 1222 urkundlich erwähnt, ich dagegen erst 1949.
Mein Berufswunsch war immer schon Elektriker, speziell Überlandelektriker, wegen den hohen Masten. Das Resultat ist ein Ingenieur für Elektroenergieanlagen.
Hobbys hatte ich schon viele, hängen geblieben aber ist nur das Fotografieren und die Sächsische Schweiz mit all ihren Randthemen. Leider ist das Elbsandsteingebirge nicht nur einen Steinwurf von uns entfernt.
Seit 1990 fahren wir einmal im Jahr auch noch in die Bayerischen Voralpen.
  Crimmitschau / Frankenhausen liegt im Pleißental, hatte früher auch den Beinamen; die Stadt der hundert Essen.
Bekannt wurde die Stadt durch den Streik der Crimmitschauer Textilarbeiter 1903/04 und durch das Eishockey. Die Eispiraten spielen in der Saison 2015/2016 in der DEL 2.

Sport und Kultur stehen in Crimmitschau nicht im Abseits.
Schwanteich
  Die Umgebung von Crimmitschau ist sehr interessant. Es gibt Burgen und Schlösser zu besichtigen und außerdem ist es mit dem Auto nicht weit zum Erzgebirge, Vogtland und zu den östlichen Ausläufern des Thüringer Waldes. zurück   Mark Sahnau Crimmitschau